Ikarusquartett musiziert in der offenen Werkstatt der Fa. Jobin AG, Brienz

 

Das Ikarusquartett mit Marianne Frutiger-Linder, Flöte, Martin Frutiger, Oboe, Patrick Bader, Klarinette, und Lorenz Martin, Fagott, musizierte am Samstag, 19. November in der Offenen Werkstatt der Fa. Jobin AG in Brienz.

 

Das Ensemble spielt seit 1997 zusammen und hat einen erfreulichen Leistungsausweis. Alle vier sind erfolgreiche Berufsmusiker und widmen sich neben ihrem gemeinsamen Musizieren der Orchester- und Lehrtätigkeit. Die Quartettbesetzung ist neben der Trio- und Quintettformation eher selten. Um ihr Repertoire zu bereichern, nutzt das Ikarusquartett häufig Bearbeitungen, die meistens durch den Oboisten Martin Frutiger erstellt werden.

 

Heimspiel für Flötistin Marianne Frutiger

 

Für Flötistin Marianne Frutiger-Linder ist das Konzert in Brienz eine Heimkehr, ist sie doch in Brienz aufgewachsen.

 

 

Pressetext Jungfrauzeitung