Ueli Schmezer’s MatterLive:

Neu, anders und doch unverkennbar Matter.

Soundcheck MatterLive  im Kinotheater Brienz, 25.03.2017

MatterLive Konzert im Kinotheater Brienz 25.03.2017

Samstag, 25. März 2017, 20.15 Uhr Kino-Theater

3855 Brienz

 

 

Mani Matter ist Teil der Schweizer Kultur. Seine Lieder stehen in den Liederbüchern der Schulen. Kinder spielen sie im Gitarrenunterricht. Rockbands erweisen ihm die Ehre. Seit 2004 gibt es eine Band, die sich intensiv und ausschliesslich Matter widmet: Ueli Schmezer’s MatterLive.

 

 

MatterLive ist überzeugt, dass es musikalisch bei Matter viel zu entdecken gibt. In Matters Liedern steckt mehr als ein paar Akkorde. MatterLive will die beliebten Chansons in Matterscher Qualität und doch neu auf die Bühne bringen. Wir versuchen, Matters Bilder in ungehörte Musik zu giessen. MatterLive sind ein wilder Jazz- und Flamenco-Gitarrist plus Kontrabass plus Singstimme statt Troubadour mit Gitarre. Bei MatterLive wird „E Löu, e blöde Siech, e Glünggi und e Sürmu“ zum Blues, „ds Nünitram“ fährt als Tango durch die Nacht und der „Wilhelm Tell“ spielt im Wilden Westen.

 

 

Ueli Schmezer ist mit Matters Liedern aufgewachsen. Hansjakobli und Ferdinand waren Teil seiner Kindheit. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe ManiMatterHerbst2002 hat sich Schmezer intensiv mit Matters Werk auseinandergesetzt. Bei einem zufälligen Zusammentreffen mit den Musikern eines virtuosen Akustik-Trios war dann plötzlich klar: So muss Matter heute tönen. Daraus wurde für alle Beteiligten ein hochspannender Balanceakt zwischen eigener Interpretation und Treue zum Original, der bis heute anhält. Und bisher drei CDs (Verlag Zytglogge und Phonag).

 

Mani Matter ist zwar vor über 40 Jahren gestorben, doch seine Lieder sind Lieder von heute. Wir wollen, dass sie heute gespielt werden – hier und jetzt und erlebbar für alle. Neu interpretiert, anders und doch unverkennbar Matter.