Schreiber vs. Schneider - Die Chronisten des Alltags

Freitag, 23. März 2018,  im Kino Theater Brienz (weitere Infos folgen)

Mein Leben als Paar

Macht erst die Zweisamkeit aus etwas Halbem ein Ganzes? Oder umgekehrt: Halbiert man sich in einer Beziehung?

Mit seinem sechsten Leseprogramm nach «Frischer Wind», «Stunde der Wahrheit(en)», «Immer ich», «Vollkommen unpaarfekt» und «Spesen einer Ehe» geht das kultige Kolumnistenpaar Schreiber vs. Schneider der Frage nach, wie sehr man sich in einer

Partnerschaft selber aufgibt. Wer verliert etwas? Wer gewinnt etwas? Und was

bleibt für beide übrig?

 

 

Dass es zu jeder Frage mindestens zwei Antworten gibt,

versteht sich von selbst. Ebenso, dass sich die Problemlösung bei Schreiber vs.

Schneider nicht in akademischer Humorlosigkeit abspielt. Denn Selbstironie spielt

bei der grossgewachsenen, blonden Deutsch-Schwedin und dem eher breiten als

langen Italo-Schweizer die wichtigste Nebenrolle im Alltags-Theater. Und so lesen die beiden rasant und amüsant aus ihrem ganz normalen Beziehungswahnsinn zwischen Küche und Camping, Kindern und Karriere, Kursen und Kollern. Die Kunst, über sich selbst zu lachen beherrscht das Duo perfekt, den Alltag und weitere Problemzonen einer Beziehung nimmt es mit Sprachwitz unter die Lupe. «Mein Leben als Paar» ist deshalb ein selbstironischer Blick in zwei Spiegel: ihren und seinen. Und bestimmt erkennt sich die andere oder der andere dabei selbst. Was durchaus beabsichtigt ist: Denn wer über sich selbst lacht, hat als Paarläufer auch in der Zweisamkeit etwas auf sicher: Spass.